Forstwirtschaft

36d5fc8b0fHolz ist in der heutigen Zeit einer der wertvollsten nachwachsenden Rohstoffe der Welt. Es wird als Vollkonstruktionsholz für den Bau von Häusern verwendet, oder als Furnierholz für den Bau von Möbeln, Instrumenten und anderer Gegenstände verwendet. In der heutigen Zeit spielt auch der energetische Sektor eine große Rolle, da Holz ein sehr günstiger und energiereicher Brennstoff ist. Daher ist die Nachfrage nach allen Sorten Holz zurzeit sehr gut.

Die Gutsverwaltung Schloss Breitenburg ist in den Kreisen Steinburg und Dithmarschen im Besitz von ca. 1.200 ha Forstfläche. Diese Flächen werden seit Generationen nachhaltig und gewissenhaft bewirtschaftet. Die selbstauferlegten Bewirtschaftungsgrundsätze der Forstwirtschaft in Breitenburg lauten:

  • Vollkommener Verzicht auf Kahlschläge
  • Vorrang natürlicher Verjüngung, möglichst ohne Schutzmaßnahmen
  • Produktion von Werthölzern
  • Erhaltung der Baumartenverteilung
  • Schaffung von stabilen artenreichen Mischwäldern
  • Jagd dient den waldbaulichen Zielen und nicht umgekehrt
  • Entwicklung neuer Geschäftsfelder

Bei der gesamten Bewirtschaftung legen wir großen Wert auf die Schonung der natürlichen Ressourcen wie Luft, Wasser und Boden. Unsere verschiedenen Holzsortimente verkaufen wir an Kunden aus Deutschland und der ganzen Welt.

Brennholz

Holz ist ein nachwachsender Brennstoff und daher ideal für umweltbewusste Verbraucher, die ihr Heim mit einer gemütliche Wärme erfüllen wollen und dabei die Umwelt schonen wollen. Daher verwundert es auch kaum, dass es zurzeit eine große Nachfrage nach Brennholz gibt.

Wie wir es verkaufen

1. In Selbstwerbung

In Selbstwerbung bedeutet, dass Sie in einem bestimmten Teilstück eine gewisse Menge an Bäumen zugeteilt bekommen, je nach Bedarf. Diese Bäume müssen Sie dann selber – also in Selbstwerbung- fällen und können sich das Holz auf Ihre gewünschte Länge zuschneiden. Voraussetzung für diese Variante ist, dass Sie einen Motorsägenlehrgang erfolgreich abgeschlossen haben. Falls Sie keinen Motorsägenschein besitzen, bieten wir Kurse an, in denen Sie alle nötigen Techniken lernen können.

2. Brennholz am Weg gerücktbee6feb530

Bei dieser Variante wird das Holz von Fachleuten und ausgebildeten Mitarbeitern gefällt, in 3m-Stücke gesägt, an den Weg „gerückt“ und dort aufgepoltert. Sie können am Weg das Holz auf Ihre Bedürfnisse zu Recht schneiden. Auch bei dieser Variante benötigen Sie einen Motorsägenschein.

Brennholzanfrage

Ab Herbst gegen Mitte/Ende Oktober beginnt die Brennholzsaison. Um diese Zeit herum stoppt der Saftfluss in den Bäumen. Die Blätter verfärben sich und das Laub beginnt zu Fallen. Dann finden im Baum die wenigsten Stoffwechselaktivitäten statt und der Aufwand und das Verletzungsrisiko gesunder Bäume sind am geringsten. In dieser Zeit können Sie von der Gutsverwaltung Schloss Breitenburg ihr Brennholz beziehen.